Aspen Technology – Quartalsbericht Q4 2022: Abschluss des Mergers mit Emerson Electric – EmerSubCX startet

Der Quartalsbericht für das vierte Quartal 2022 wurde am 8. August 2022 veröffentlicht.

Geschäftsjahr 2022 (FY 2022)

Vorbemerkung: EmerSubCX ist der neue Name der Tochtergesellschaft. Nach Abschluss der Transaktion wurde das Geschäftsjahr vom 30. September auf den 30. Juni angepasst, um in Einklang mit dem Geschäftsjahresende von Heritage AspenTech zu sein. Daher beziehen sich die unten dargestellten Aussagen auf neun Monate vom 1. Oktober 2021 bis zum 30. Juni 2022. Die Ergebnisse beinhalten das OSI– und SSE-(Subsurface Science and Engineering)-Geschäft, welches in das neue AspenTech eingebracht wurden, sowie die Ergebnisse der verbleibenden AspenTech.

Die Umsatzerlöse stiegen um 35% aus USD 405,3 Millionen.

Die operativen Erlöse betrugen USD 36,157 Millionen (+160%). Die Marge der operativen Erträge verzeichnete einen Wert von 8,9% (+2990 bps).

Der Gewinn pro Aktie war USD 1,30 (+328%).

Der Free Cash Flow erreichte USD 32,93 Millionen (-40%).

Viertes Quartal 2022 (Q4 2022)

Vorbemerkung: Die Finanzergebnisse spiegeln die Ergebnisse der OSI– und SSE-(Subsurface Science and Engineering)-Geschäfte, die in das neue AspenTech eingebracht wurden, sowie die Ergebnisse der verbleibenden AspenTech für den Zeitraum vom 16. Mai 2022 bis zum 30. Juni 2022 wider.

Die anhaltende Nachfrageverbesserung aufgrund der Stärke der Endmärkte und der wachsenden Notwendigkeit nach mehr Nachhaltigkeit und Effizient der Anlagen auch der Umsatz um 209% auf USD 238,9 Millionen.

Die License and Solutions-Umsatzerlöse ergaben USD 177,3 Millionen (+288), für Maintenance USD 50,2 Millionen (+110) und für Service and other USD 11,5 Millionen (+63%).

Der annualisierte Wert aller befristeten Lizenz- und Wartungsverträge (ACV) für das Heritage AspenTech erhöhte sich um 8,5% auf USD 674 Millionen. Für EmerSubCX vermehrte sich das ACV-Volumen um 7,8% auf USD 791 Millionen.

Der Betriebsgewinn erreichte USD 39,154 (+545%) Millionen und die Betriebsgewinn-Marge wuchs auf 16,4% (+2780 bps) an.

Der Gewinn pro Aktie belief sich auf USD 1,14 (+596).

Der Free Cash Flow betrug USD 4,9 Millionen (-81%).

Strategische Ausrichtung

Die Emerson-Transaktion, einschließlich der Übernahme der Geschäftsbereich OSI Inc. (USA) und Geological Simulation Software, GSS wurde abgeschlossen. Darüber hinaus sind Emerson und Aspen Technology eine erweiterte kommerzielle Partnerschaft eingegangen, die es Aspen Technology ermöglicht, in neue und bestehende Märkte vorzudringen.

EmerSubCX ist der neue Name der Tochtergesellschaft. Nach Abschluss der Transaktion wurde das Geschäftsjahr vom 30. September auf den 30. Juni angepasst, um in Einklang mit dem Geschäftsjahresende von Heritage AspenTech zu sein.

Mit der Übernahme von Micromine (Australien), ein Anbieter von Lösungen für die Planung und das Betriebsmanagement in der Bergbauindustrie, wird das Software-Portfolio um einen End-to-End Bergbau-Software-Suite von Aspen Technology erweitert. Der Kaufpreis beträgt ca. USD 623 Millionen.

Ausblick

Die Ziele für das Geschäftsjahr 2023:

  • Annual Contract Value (ACV)-Wachstum von +10,5% bis 13,5%,
  • Bestand an Buchungen von USD 1,07 Milliarden bis USD 1,17 Milliarden,
  • Umsatz von USD 1,14 Milliarden bis USD 1,2 Milliarden,
  • operativer Verlust von USD 46 Millionen bis operativen Gewinn von USD 6 Millionen und
  • Gewinn pro Aktie von USD -0,12 bis USD 0,36.

Der vorstehende Artikel ist eine stark verkürzte Analyse des Quartalsberichts von Aspen Technology.

Die infogralis AG bietet natürlich auch detailliertere Analysen zur wirtschaftlichen Lage und Strategie Ihrer Wettbewerber an. Falls Sie oder Ihr Unternehmen einen tieferen Einblick zu diesem oder anderen Markteilnehmern wünschen, kontaktieren Sie uns unter info@nullinfogral.is.

Zu weiteren Information:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Link zum Geschäftsbericht von Aspen Technology:

%d Bloggern gefällt das: