Phoenix Contact – Jahresbericht 2022: Hervorragendes Wachstum trotz Rohstoff-Krise

Der Jahresbericht 2022 wurde am 8. November 2022 veröffentlicht.

Geschäftsjahr 2022 (FY 2022)

Für das Geschäftsjahr 2022 wird mit einer Umsatzsteigerung von ca. 25% gerechnet, was einen Gesamtumsatz von EUR 3,58 Milliarden entspricht. Alle Geschäftsbereiche und Regionen entwickelten sich gleichermassen positiv.

Die Produktion war auch in diesem Geschäftsjahr durch die angespannte Situation am Halbleitermarkt beeinträchtigt und führte zu Lieferschwierigkeiten.

Weltweit waren 22.000 Mitarbeiter (+10%) angestellt sein.

Auf der SPS 2022 wurden Highlights zu folgenden Themenbereichen vorgestellt:

  • Daten nutzen & Produktivität steigern: MORYX-Plattform
  • Effizienter automatisieren mit Offenheit und Künstlicher Intelligenz: PLCnext Technology
  • Safety meets Security
  • Vernetzt in die Zukunft mit neuen Kommunikationstechnologien
  • Höchste Anlagenverfügbarkeit mit dem 24V-Versorgungssysteme
  • Lösungen für fahrerlose Transportsysteme
  • Intelligente Visualisierungskonzepte in der Produktion
  • Effizienz im Schaltschrankbau: Durchgängige Prozessoptimierung mit COMPLETE Line

Strategische Ausrichtung

In der Entwicklungskooperation mit TE Connectivity, TE (Schweiz), ein Anbieter von elektronischen Steckverbindern, Netzwerktechnik, Unterwasser-Telekommunikationssystemen und Wireless-Systemen für diverse Branchen, werden neue hybride Single Pair Ethernet (SPE) M12-Verbindungslösungen hergestellt.

Neuer Partner des E-Mobility-Solution-Partnerprogramm der Phoenix Contact Deutschland GmbH wurde die Kinetos Group Holding GmbH (Deutschland), ein Hersteller und Anbieter von Ladetechnologien für die E-Mobilität. Im Fokus steht die Weiterentwicklung Gemeinsamt bestehender Ladelösungen für neue Ladeinfrastruktur-Projekte und die Bedienung kundenspezifischer Lösungen.

Die Partnerschaft mit Wölfel Wind Systems GmbH (Deutschland), Entwickler und Hersteller von Komponenten und Systemen zur Messung, Überwachung und Minderung von Schwingungen und Schall in der Windenergie sowie in verwandten Branchen, wurde für Überwachungslösungen für das Fundament und den Turm von Windenergieanlagen ausgebaut. Die stetige Überwachung führt zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensdauer dieser Anlagen.

Phoenix Contact startete ein nachhaltigeres Portfolio, in dem es nun die eigenen Steckverbindungen bleifrei einführte.

Ausblick

Informationen zum Ausblick auf das Geschäftsjahr 2023 wurden nicht veröffentlicht.


Der vorstehende Artikel ist eine Analyse des Jahresberichts von Phoenix Contact.

Die infogralis AG bietet natürlich auch detailliertere Analysen zur wirtschaftlichen Lage und Strategie Ihrer Wettbewerber an. Falls Sie oder Ihr Unternehmen einen tieferen Einblick zu diesem oder anderen Markteilnehmern wünschen, kontaktieren Sie uns unter info@nullinfogral.is.

Zu weiteren Information:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Link zum Geschäftsbericht von Phoenix Contact:

%d Bloggern gefällt das: