Ansys – Quartalsbericht Q2 2021: Alle Produktbereiche und Regionen beflügeln Entwicklung

Der Quartalsbericht für das zweite Quartal 2021 wurde am 5. August 2021 veröffentlicht. Alle Aussagen darin beziehen sich auf Non-GAAP-Werte.

Zweites Quartal 2021 (Q2 2021)

Das exzellente Umsatzwachstum von 16% (ohne Währungskurseffekte: +14%) und einem Umsatz von USD 452,6 Millionen beruhte auf dem breit angelegten Wachstum in allen Produktbereichen, der starken Nachfrage in den Branchen Aerospace & Defense, Industrial Equipment und High-Tech sowie der anhaltenden Dynamik bei der Markteinführung neuer Produkte.

Bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen wurde im zweiten Quartal in Folge ein vielfältiges Wachstum über alle Branchen und Regionen hinweg verzeichnet.

Die Umsatzentwicklung bei den verschiedenen License-Typen (Software, Maintenance, Service) war bei allen positiv und im speziellen bei Software Licenses war ein deutliches Wachstum im zweistelligen Bereich erkennbar.

Das ACV-Wachstum von 25% (ohne Währungskurseffekte: +23%) führte zu einem ACV-Wert von USD 430,5 Millionen. Der Anteil der wiederkehrenden ACV nahm auf 82,1% (-110 bps) bedingt durch den Anstieg der Perpetual Licenses, welche im Geschäftsjahr 2020 eine schwache Performance auswiesen, ab

Alle drei Hauptterritorien (Americas, EMEA, Asia-Pacific) wiesen erneut zweistellige Wachstumsraten aus.

Der Auftragsbestand erhöhte sich um 25% auf USD 258,8 Millionen. In den Branchen High-Tech und Semiconductor wurde in allen Regionen mehrjährige, Multi-Millionen-Verträge abgeschlossen.

Das operative Ergebnis verbesserte sich um 13% auf USD 188,7 Millionen; die operative Gewinnmarge nahm auf 41,7% (-120 bps) ab.

Der operative Cash-Flow betrug USD 118,9 Millionen (-10%).

Der Gewinn pro Aktie vermehrte sich auf USD 1,85 (+19%).

Strategische Ausrichtung

Die Übernahme von Phoenix Integration Inc. (USA), ein Anbieter von Software für Modell-basiertes Engineering (MBE) und Modell-basiertes System Engineering (MBSE), erweitert das Angebot für Modell-basierte Systemtechnik und ergänzt die bereits getätigten Akquisitionen von Dynardo GmbH (Deutschland) und Analytical Graphics Inc. (USA).

Die neue Version Ansys 2021 R2 mit Verbesserungen für die frühen Phasen des Produktdesigns und der komplexen Systementwicklung wurde im Juli im Markt gelauncht.

In Zusammenarbeit mit den Kunden ITER (Frankreich) und Meggitt (Großbritannien) wird an der nachhaltigen Verbesserung der Produkte für Kernkraft- und Flugzeugtechnologien gearbeitet.

Ausblick

Für das dritte Quartal 2021 hat sich Ansys folgende Ziele gesetzt:

  • einen Umsatz von USD 400 Millionen bis USD 425 Millionen (+8% bis +15%, ohne Währungskurseffekte: +7% bis +14%),
  • eine operative Gewinnmarge zwischen 34,0% und 36,5% (-580 bps und -330 bps) und
  • einen Gewinn pro Aktie von USD 1,22 bis USD 1,39 (-10% bis +2%).

Für das Geschäftsjahr 2021 ist die Prognose nochmals nach oben geändert worden:

  • einen Umsatz von USD 1,84 Milliarden bis USD 1,89 Milliarden (+9% bis +11%, ohne Währungskurseffekte: +7% bis +10%),
  • eine operative Gewinnmarge zwischen 40% und 41% (-300 bps und -200 bps),
  • einen Gewinn pro Aktie von USD 6,85 bis USD 7,15 (+2% bis +7%) und
  • einen Annual Contract Value-Wert von USD 1,8 Milliarden bis USD 1,845 Milliarden (+11% bis +14%).

Der vorstehende Artikel ist eine stark verkürzte Analyse des Quartalsberichts von Ansys.

Die infogralis AG bietet natürlich auch detailliertere Analysen zur wirtschaftlichen Lage und Strategie Ihrer Wettbewerber an. Falls Sie oder Ihr Unternehmen einen tieferen Einblick zu diesem oder anderen Markteilnehmern wünschen, kontaktieren Sie uns unter info@nullinfogral.is.

Zu weiteren Information:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Link zum Geschäftsbericht von Ansys:

%d Bloggern gefällt das: