PTC – Quartalsbericht Q4 2021: Core & Growth sind nach wie vor die Wachstumstreiber

Der Quartalsbericht für das vierte Quartal 2021 wurde am 3. November 2021 veröffentlicht. Alle Aussagen darin beziehen sich auf Non-GAAP-Werte.

Geschäftsjahr 2021 (FY 2021)

Aufgrund des soliden Geschäftsklima und dem starken Interesse nach Produkten in allen Segmente und Regionen wuchs der Umsatz um 24% auf USD 1,807 Milliarden (ohne Währungskurseffekte: +20%). Die Geschäfte im Core-Segmente mit CAD und PLM, aber auch im Growth-Segment mit IoT, Onshape und AR trugen zu dieser exzellenten Performance bei.

Die starke Nachfrage nach Cloud-nativen SaaS-Technologien reflektierten die Erfolge bei Onshape und Arena. Bei Onshape wurden starke Zuwächse gegenüber den Wettbewerbern verbunden mit soliden Wachstumsraten sowie Aufträgen von größeren Unternehmen aus der Robotik- und Medizintechnikbranche und steigender Akzeptanz auf dem Bildungsmarkt verzeichnet. Der Erfolg bei Arena beruhte auf einem größeren Auftragsumfang bedingt durch eine starke Expansion und der besonderen Stärke in Technik-orientierten Märkten wie Elektronik und Medizintechnik. In der nahen Zukunft werden neue Vertriebskapazitäten in den USA und Europa aufgebaut.

Die Recurring Revenue erhöhten sich um 26% auf USD 1,616 Milliarden und machten 89% des Gesamtumsatzes (+100 bps) aus .

Der operative Gewinn stieg um 50% auf USD 634,4 Millionen. Die operative Gewinnmarge erhöhte sich auf 35,1% (+610 bps).

Der Free Cash Flow wuchs um 61% auf USD 344,1 Millionen.

Der Gewinn pro Aktie betrug USD 4,02 (+56%).

Viertes Quartal 2021 (Q4 2021)

Das vierte Quartal 2021 war weiterhin gekennzeichnet durch Wachstum in allen Produktsegmenten und Regionen und führte zu einem Umsatz von USD 480,7 Millionen (+23%, ohne Währungskurseffekte: +21%). Das Segment Core mit den CAD– und PLM-Kernprodukte (Umsatzanteil: 68%) wies exzellentes Wachstum aus. Aber auch die beiden anderen Segmente Growth und FSG (Focused Solutions Group) wiesen mit deutlichen zweistelligen Wachstumsraten eine starke Leistung auf.

Die Annullierten wiederkehrenden Einnahmen (Annual Recurring Revenue, ARR) nahmen um 16% auf USD 1,475 Milliarden (organisch +11%) zu. Die starke Nachfrage nach den Growth-Produkten (IoT, AR & Onshape), welche die wachsende Dynamik für Cloud-native SaaS-Technologien widerspiegelt, und den Core-Produkten (CAD & PLM) bildeten die Grundlage für diesen Zuwachs. Alle drei Hauptmärkte (Americas, Europe, APAC) trugen mit zweistelligen Steigerungsraten zu diesem Ergebnis bei.

Ebenfalls zweistellige Wachstumsraten wiesen Recurring Revenue, Professional service und Perpetual license aus. Der Anteil der Recurring revenue am Gesamtumsatz blieb mit 89% konstant.

Der Auftragseingang wuchs um hohen Zehnerbereich (organisch: mittlerer Zehnerbreich).

Der Betriebsgewinn verbesserte sich um 42% auf USD 176,1% und die Betriebsergebnismarge sprang auf 36,6% (+500 bps):

Der Free Cash Flow vermehrte sich auf USD 32,3 Millionen (+11%).

Der Gewinn pro Aktie war USD 1,11 (+41%).

Es wurden eigene Aktien in Höhe von USD 30 Millionen zurückgekauft.

Strategische Ausrichtung

Mit dem Beginn des Geschäftsjahres 2022 wird sich PTC organisatorisch neu mit zwei Geschäftseinheiten aufstellen:

  • Digital Thread:
    • Digital Thread – Core: Creo CAD und Windchill PLM
    • Digital Thread – Growth: ThingWorx IoT und Vuforia AR
    • Digital Thread – FSG
    • Ziele: Förderung von höheren Cross-Selling-Quoten im gesamten Portfolio & Ausbau der Basis bei gleichzeitiger Umstellung auf SaaS
  • Velocity: Onshape CAD und Arena PLM
    • Ziele: Gewinnen von neuen Logos, die Cloud-native SaaS-Lösungen bevorzugen & Beeinträchtigung des Wettbewerbs

Bei der Umstellung der Kunden auf SaaS setzt PTC auf folgendes Vorgehen:

  • Umsetzung von Schlüsselinitiativen zur Ausrichtung auf ein SaaS-Unternehmen
  • Reorganisation der Customer-Success-Organisation und der Zusammenführung von Produktentwicklung, Vertrieb und Support unter einem Dach
  • Schrittweise Investition in die Atlas-Plattform, die SaaS-Umstellung der Core CAD– und PLM-Produkte sowie in Produkt- und Markteinführungsinitiativen für die Cloud-nativen Geschäfte Onshape und Arena
  • Hauptfokus liegt auf neuen PLM-Verkäufen
  • “Lift and Shift”: Große Anzahl von Vor-Ort-Kundeninstallation und je nach Bedarf Upgrade und De-Customization
  • Umstellung beginnt mit neuem Geschäftsjahr 2022; erste Projekte werden in der zweiten Härte des Geschäftsjahres 2022 erwartet
  • Fokus liegt gegenwärtig auf Vor-Ort Windchill PLM Implementierungen

Die Zusammenarbeit mit der Volvo Group (Schweden) wird im Bereich Digital Engineering durch eine Vereinheitlichung der CAD-Plattform und dem Einsatz von Windchill für das Product Lifecycle Management (PLM) sowie Creo für die Computer-gestützte Konstruktion (CAD) intensiviert.

Um der wachsenden Nachfrage nach Arena SaaS-Lösungen für Product Lifecycle Management (PLM) und Qualitätsmanagement (QMS) gerecht zu werden, wird Arena (ehemals Arena Solutions) sein Geschäft in Europa durch die Erweiterung der Produktpalette und durch Personalaufbau ausbauen.

Ausblick

Die Vorgaben für das Geschäftsjahr 2022:

  • Umsatz zwischen USD 1,85 Milliarden und USD 1,975 Milliarden (+2% bis +9%),
  • ARR zwischen USD 1,615 Milliarden und USD 1,66 Milliarden (+10% bis +13%),
  • Cashflow aus Geschäftstätigkeit von ca. USD 430 Millionen (~+17%) und
  • Free Cash Flow von ca. USD 400 Millionen (~+16%).

Der vorstehende Artikel ist eine stark verkürzte Analyse des Quartalsberichts von PTC.

Die infogralis AG bietet natürlich auch detailliertere Analysen zur wirtschaftlichen Lage und Strategie Ihrer Wettbewerber an. Falls Sie oder Ihr Unternehmen einen tieferen Einblick zu diesem oder anderen Markteilnehmern wünschen, kontaktieren Sie uns unter info@nullinfogral.is.

Zu weiteren Information:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Link zum Geschäftsbericht von PTC:

%d Bloggern gefällt das: