Siemens – Quartalsbericht Q2 2021: Unternehmensweit starkes und profitables Wachstum

Der Quartalsbericht für das zweite Quartal 2021 wurde am 7. Mai 2021 veröffentlicht.

Zweites Quartal 2021 (Q2 2021)

In einem weiterhin komplexen Marktumfeld, stark beeinflußt von Covid-19, verbesserte sich der Gesamtumsatz um 6% auf EUR 14,7 Milliarden (organisch: +9%). Durch die Wachstumsimpulse bei Siemens Healthineers und Digital Industries (Automobilindustrie, Maschinenbau und Softwaregeschäft) erhöhten sich die Umsatzerlöse des industriellen Geschäfts um 5% auf EUR 13,8 Milliarden (organisch: +10%). Die Geschäfte in Smart Infrastructure und Mobility wuchsen leicht bzw. blieben auf einem konstantem Niveau. Regional sind Europe, CIS, Africa, Middle East und Asia, Australia wieder auf Wachstumskurs mit sehr guten Entwicklungen. Americas hat noch nicht wieder das Niveau des Vorjahres erreicht.

Der Auftragseingang legte mit einem Wachstum von 8% auf EUR 15,9 Milliarden (organisch: +11%) zu resultierend aus der starken Leistung bei Siemens Healthineers sowie den Steigerungen bei Smart Infrastructure und Digital Industries. Aufgrund eines geringes Niveaus an Großaufträgen war der Auftragseingang bei Mobility abnehmend. Die Auftragsentwicklung war in allen Regionen positiv, im speziellen in Asia, Australia und Australia, hier im besonderen in China mit deutlichen zweistelligen Steigerungsraten.

Der Auftragsbestand erreichte einen Wert von EUR 720 Milliarden.

Das Book-to-Bill-Verhältnis betrug 1,08.

Das angepasste EBITA vermehrte sich stark um 31% auf EUR 2,1 Milliarden und profitierte von der Verdoppelung in Smart Infrastructure und den zweistelligen Wachstumsraten bei Digital Industries und Siemens Healtinieers. Die angepasste EBITA-Marge machte einen Sprung auf 15,1% (+300 bps).

Der Gewinn pro Aktie wuchs auf EUR 2,82 (>+250%).

Der Free Cash Flow zeigte eine ausgezeichnete Performance mit EUR 1,2 Milliarden (>+800%).

Strategische Ausrichtung

Der Führungswechsel an der Unternehmensspitze mit dem neuen CEO Roland Busch wurde erfolgreich abgeschlossen.

Der Übernahme von Varian Medicial Systems Inc., Varian (USA) durch Siemens Healthineers zur Stärkung der Position als ganzheitlicher Partner im Gesundheitswesen wurde abgeschlossen und die Integration gestartet.

Die globale Venture-Firma Next47, welche in mehr als in 30 vielversprechende Unternehmen investiert, verzeichnete den Erfolg, dass ChargePoint Inc. (USA) und Aeva Technologies (USA) nun an der New York Stock Exchange, NYSE gelistet sind.

Die Veräußerung der Flender GmbH (Deutschland) an The Carlyle Group (USA) für EUR 2,025 Milliarden wurde erfolgreich abgeschlossen und ist ein weiterer Schritt in der Umsatzung der Strategie Vision 2020+ zu einem fokussiertem Technologieunternehmen.

Der Kauf von C&S Electric Ltd. (Indien), ein Anbieter von Niederspannungs-Schaltgeräten und Sammelschienensystemen wurde für USD 285 Millionen abgeschlossen.

Die langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit Mercedes-Benz (Deutschland) im Bereich Engineering und Produktion wurde um den Bereich der Digitalisierung nachhaltiger Produktionsmethoden erweitert.

In der Kooperation mit Digital Charging Solutions GmbH (Deutschland) und Siemens Smart Infrastructure werden Services für Firmenkunden zur Erleichterung des Umstieg auf die Elektromobilität entwickelt (z.B. Ladedienst “Enterprise Charging Network”) und in 21 europäischen Ländern angeboten.

Ausblick

Basierend auf den Annahmen eines weiterhin durch Covid-19 beeinflußten gesamtwirtschaftlichen Umfeldes und der im ersten Halbjahr 2021 verbesserten Bedingungen wurden die Ziele für das Geschäftsjahr 2021 angehoben:

  • ein organisches Umsatzwachstum zwischen 9% und 11% und
  • ein Book-to-bill-Ratio größer 1.

Für die Divisionen heruntergebrochen bedeutet das folgende veränderte Vorgaben:

DivisionUmsatzwachstum
(auf vgl. Basis)
EBITA-Margin
Digital Industries9% – 11%20% – 21%
Smart Infrastructure5% – 7%11% – 12%
MobilityZunahme im mittleren einstelligen Bereich9,5% – 10,5%

Der vorstehende Artikel ist eine stark verkürzte Analyse des Quartalsberichts von Siemens.

Die infogralis AG bietet natürlich auch detailliertere Analysen zur wirtschaftlichen Lage und Strategie Ihrer Wettbewerber an. Falls Sie oder Ihr Unternehmen einen tieferen Einblick zu diesem oder anderen Markteilnehmern wünschen, kontaktieren Sie uns unter info@nullinfogral.is.

Zu weiteren Information:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Links zum Geschäftsbericht von Siemens:

%d Bloggern gefällt das: